Unsere Hotline: 0621 / 180 687 26 (Mo-Fr. 09 - 17 Uhr) Versand am selben Tag für Bestellungen bis 14 Uhr Kontaktformular | Wir helfen gerne!
Bestell- und Servicehotline
0621 / 180 687 26
Hotline | Mo-Fr. 09 - 17 Uhr
Kontaktformular
Wir helfen gerne!

Let's talk about: Bettdecken

Guter Schlaf ist mitentscheidend für Gesundheit und Wohlbefinden. Dabei spielt die richtige Bettdecke eine wichtige Rolle. Sie soll warm, atmungsaktiv, klimaausgleichend und trotzdem leicht sein. Angeboten werden Bettdecken mit den unterschiedlichsten Füllmaterialien. Von Daunen, Federn, Naturhaar bis hin zu Mikrohohlfasern, die Allergiker besonders schätzen. Außerdem kann unter leichten Sommerdecken und kuschelig warmen Winterdecken gewählt werden. Auch verschiedene Größen werden angeboten. Doch egal, auf welche Bettdecke die Wahl fällt, sie sollte auf die individuellen Schlafbedürfnisse abgestimmt und von guter Qualität sein.

 width=barockschloss via Compfight cc

Daunen- und Federbetten

Daunen- und Federbetten bieten einen hohen Schlafkomfort, sie sind wärmeisolierend, atmungsaktiv und bauschfähig. Wählen kann man unter reinen Daunen- und Federbetten oder Mischungen. Daunen sind jedoch hochwertiger und leichter als Federn. Je größer der Daunenanteil, desto leichter ist die Bettdecke - bei gleichem Wärmevermögen. Dicke, voluminöse Bettdecken wie früher sind allerdings passé. Durch Steppungen ist die Füllung in einzelne Kammern verteilt und kann so nicht verrutschen, Stege verbinden Ober- und Unterstoff und verhindern Kältebrücken. Allerdings verringern sich bei Daunen- und Federdecken mit der Zeit die wärmenden und feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften. Daher sollten diese Bettdecken nach etwa zehn Jahren gereinigt oder ausgetauscht werden. Übrigens können auch Allergiker und Asthmatiker den Schlafkomfort dieser Bettdecken genießen. Spezielle Veredelungsverfahren bei den Bezugsstoffen, wie Anti-Milben-Ausrüstung, verhindern Milben- und Schimmelpilzbefall und für eine gesunde Hygiene sind die Decken sogar bis zu 60 Grad waschbar.

Naturhaarbetten

Besonders luxuriös sind Bettdecken mit einer Füllung aus Schurwolle, Kaschmir oder Seide, auch Mischungen aus Schurwolle und Kaschmir werden angeboten. Verwöhnte Schläfer schätzen die außerordentlich weichen und temperaturausgleichenden Eigenschaften der Naturhaare. Die Materialien wärmen im Winter angenehm und verhindern im Sommer das Schwitzen. Auch diese Bettdecken weisen Steppungen auf und passen sich dadurch dem Körper gut an. Die Bezugsstoffe sind meist aus weichem Baumwollsatin. Naturhaar-Bettdecken sind in der Regel bei 40 Grad im Wollwaschprogramm waschbar.

Naturhaar Bettdecken

egkk privat via Compfight cc

Mikrofaserbetten

Mikrofaserdecken werden auch als Hygienebetten bezeichnet, da sie bis 60 Grad, teilweise sogar bis 95 Grad, waschbar sind. Also ideal für Allergiker und Asthmatiker. Die Füllung dieser Bettdecken besteht aus klimaausgleichenden und atmungsaktiven Mikrofasern. Allerdings gibt es qualitative Unterschiede. In preisgünstigen Decken sind oft nur locker eingefüllte Mikrofasern, die sich nach längerem Gebrauch zusammenballen können. Während in hochwertigeren Bettdecken lockere und bauschfähige Hohlfaserbällchen sind. Der Bezugsstoff ist entweder aus Polyester-Mikrofaser oder Baumwolle, wobei die Baumwollhülle einen guten Feuchtigkeitstransport und damit ein trockenes Schlafklima gewährleistet. Die Baumwollbezüge sind teilweise mit einer Anti-Milben-Ausrüstung versehen. Auch Mikrofaser-Bettdecken haben Steppungen, sodass die Füllung nicht verrutscht, keine Kältebrücken entstehen und die Decke sich dem Körper anpasst.

Egal, ob eine Füllung aus Daunen, Federn, Naturhaar oder Mikrofasern, Bettdecken sollten regelmäßig ausgelüftet und bei Bedarf gewaschen oder gereinigt werden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.