Unsere Hotline: 0621 / 180 687 26 (Mo-Fr. 09 - 17 Uhr) Versand am selben Tag für Bestellungen bis 14 Uhr Kontaktformular | Wir helfen gerne!
Bestell- und Servicehotline
0621 / 180 687 26
Hotline | Mo-Fr. 09 - 17 Uhr
Kontaktformular
Wir helfen gerne!

Reinigungstipps für Ihre Textilien

Heimtextilien und textile Möbelbezüge erfordern häufig eine besondere Pflege damit sie lange attraktiv aussehen und in ihren Gebrauchseigenschaften nicht nachlassen. Die dekorative Bedeutung kommt vor allem bei den Vorhängen, Hussen und Tischdecken an erster Stelle und verdient deshalb auch in der Pflege der Textilien große Aufmerksamkeit. Aber auch Polstermöbel und Teppiche verlangen sanfte Reinigungsmethoden um ihre Farben zu erhalten.

Flecken entfernen aus Textilien

Flecken stellen häufig Ärgernisse dar, sie gelten als hartnäckig und schwer zu entfernen. Dabei sind Tipps nach der Entstehung eines frischen Fleckes viel wert um eine Soforthilfe zu unternehmen. Blut sollte man mit kaltem Wasser auswaschen solange es noch nicht angetrocknet ist. Später hilft nur eine Wäsche mit einem Vollwaschmittel oder ein Fleckenlösungsmittel wie Vanish Oxi zum Einweichen der Flecken. Ein frischer Rotweinfleck sollte sofort mit Salz bestreut und mit Zitronensaft beträufelt werden. Rost entfernt man mit Essig und Salz, dabei streut man viel Salz auf den Fleck und weicht diesen dann mit dem Essig ein. Mit warmem Wasser spült man gründlich die Rückstände aus. Fetthaltige Soßen sind nur mit einem Tuch mit Spülmittel und warmem Wasser zu beseitigen. Waschbare Textilien kann man dann mit einem Vollwaschmittel in der Maschine reinigen. Sind Materialien wie Plüsch oder Cord betroffen von einer Fleckbildung, muss an einer unauffälligen Stelle geprüft werden, ob ein Reiben mit einem feuchten Tuch nicht die Struktur des Materials zerstört. Auch bei einer Anwendung von starken chemischen Flecklösern sollte man diesen Test unternehmen um sich vor dem Ausbleichen von behandelten Stellen zu schützen. Die Farbechtheit der Materialien zu kontrollieren empfiehlt sich hierbei besonders.

Chemische Reinigung für Problemflecken

Sind hartnäckige Flecken auf Hussen, Sofabezügen oder Vorhängen zu verzeichnen, hilft häufig nur der fachliche Rat in der chemischen Reinigung. Nicht alle Verunreinigung kann man im häuslichen Umfeld wieder beheben. Die chemische Reinigung ist für viele Textilien die beste Möglichkeit, Flecken zu entfernen.

Teppiche reinigen

Teppiche und Läufer sind auch nach dem regelmäßigen Staubsaugen oft nicht mehr ansehnlich, wenn Flüssigkeiten verschüttet wurden und sich Schmutz dort angesetzt hat. Hier findet man im Handel Teppichreiniger, die als Schaum großflächig und gleichmäßig in die Fasern eingerieben werden und nach einer Trocknungsphase einfach mit dem Staubsauger abgesaugt werden. Vor der Behandlung der gesamten Fläche sind Flecken mit einem Fleckentferner anzulösen. Ist eine solche Reinigung nicht so erfolgreich wie gewünscht, helfen Naßreinigergeräte, die mit einem System von Sprüh- und Saugdüsen eine Reinigungslösung in die Teppichfasern einbringen und auch sofort wieder absaugen. Eine solche Teppichwäsche bietet sich vor allem bei Auslegeware an, die man vor Ort säubern muss. Einen stark verschmutzten Teppich kann man auch in eine professionelle Teppichreinigung bringen und die Säuberung dort in Auftrag geben. Ein altes Hausmittel gegen den Staub in Teppichen kann man immer empfehlen, es ist umweltfreundlich, kostengünstig und erfordert nur etwas Kraft und Zeit. Ein verstaubter Teppich wird zum Reinigen in frischen Schnee gebreitet und mit dem Teppichklopfer gleichmäßig bearbeitet. Nach dem Wenden und nochmaligen Klopfen kann man deutlich die Wirkung erkennen. Auf einer Wäscheleine trocknet der Teppich rasch und riecht schön frisch ganz ohne den Einsatz von Chemikalien. hoheitliche Pose - sovereign pose
Creative Commons License Barbara

Polster frisch und sauber halten

Polstermöbel verlangen viel Aufmerksamkeit in Haushalten in denen Kinder und Haustiere leben. Ein häufiges Absaugen der Möbel und der Einsatz einer Polsterbürste entfernen grob den Staub und auch Tierhaare. Mit Polsterreinigern aus der Sprühdose sind gute Effekte zu erreichen. Wer einen frischen Duft für seine Polstermöbel wünscht, kann sich mit einem Textilerfrischer die angenehme Frische in die Wohnung zaubern.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.