Unsere Hotline: 0621 / 180 687 26 (Mo-Fr. 09 - 17 Uhr) Versand am selben Tag für Bestellungen bis 14 Uhr Kontaktformular | Wir helfen gerne!
Bestell- und Servicehotline
0621 / 180 687 26
Hotline | Mo-Fr. 09 - 17 Uhr
Kontaktformular
Wir helfen gerne!

Weihnachten am Tisch: so feiert man im Norden

WEIHNACHTEN IM NORDEN EUROPAS

Bald ist es wieder soweit, die Vorweihnachtszeit beginnt

Stellt sich die Frage: Wie feiern eigentlich die Skandinavier Weihnachten?

Finnland

'Hauskaa Joulua!' – Das heißt frohe Weihnachten auf Finnisch. In der inoffiziellen Heimat des Weihnachtsmannes kommt am Heiligen Abend der 'Joulupukki' (Deutsch: Weihnachtsmann) oder auch der 'Julbock' (Deutsch: 'Weihnachtsbock') zu Besuch und bringt den Kindern ihre lang ersehnten Weihnachtsgeschenke.
Der Julbock, ein traditionelles skandinavisches Symbol mit der Bedeutung die Fruchtbarkeit der Erde zu verkörpern gilt bei vielen Finnen als offizielles Weihnachtssymbol. Man sieht ihn häufig aus Stroh gefertigt, mit rotfarbigem Schleifenband gebunden als Dekoration auf weihnachtlichen Festtischen. Zu den weihnachtlichen Farben in Finnland gehören Weiß- und Rottöne.
Zu einem traditionellen finnischen Weihnachtsessen gehören, anders als bei uns der Kartoffelsalat mit Bockwurst, der so genannte Weihnachtsschinken, Kartoffel- und Steckrübenauflauf sowie der Rosolli-Salat, ein traditioneller Salat aus Roter Bete.

Wie in Deutschland naschen die Finnen am Liebsten in der vorweihnachtlichen Zeit Pfefferkuchen. In Finnland wird das Gebäck 'Piparkakut' genannt. 'Joultortut', eine Art sternförmige Blätterteigtasche, die mit Pflaumenmus gefüllt wird, gehört ebenfalls zu den beliebtesten Gebäcksorten in Finnland.
Glühwein nennt sich in dem Land mit der Hauptstadt Helsinki 'Glögi' und ist wie in Deutschland nicht zwingend ein alkoholisches Heißgetränk. Der Weihnachtspunsch besteht traditionell aus Johannisbeerensaft gemischt mit Rotwein, der meist mit Mandeln und Rosinen verfeinert wird.

Norwegen

In der Hauptstadt Oslo begrüßt man sich in der lang andauernden Weihnachtszeit mit 'God jul' (Deutsch: Frohe Weihnachten). Die offizielle Weihnachtszeit mit allen Feierlichkeiten dauert in Norwegen bis zum 6. Januar an.
Vor dem Heiligen Abend am 24. Dezember gibt es häufig in norwegischen Firmen das 'Julbrod'. 'Julbrod' ist Weihnachtsfeiern, wie in Deutschland mit einem großen Festessen und anschließender Feier mit allen Mitarbeitern sehr ähnlich.
Am Heiligen Abend kommt dann der 'Julenissen' (Deutsch: Weihnachtsmann) zu den Norwegern nach Hause und bringt den Kindern ihre lang ersehnten Weihnachtsgeschenke.

Zum traditionellen Festessen gehören Schweine- oder Lammrippen, gekochte Kartoffeln mit Sauerkraut und Steckrüben. Die Weihnachtsdekoration wird in Norwegen traditionell in Gold- und Rottönen gehalten.
Dem gemeinsamen Fernsehen mit der ganzen Familie am Heiligen Abend und einem anschließenden Besuch des örtlichen Gottesdienstes wird in Norwegen eine besondere Bedeutung zugeschrieben.

Der 26. Dezember wird zum ausgelassenen Feiern genutzt. In Bars und Diskotheken treffen sich die Erwachsenen und Kinder feiern an diesem Abend 'Julebukk', ein Fest, welches dem amerikanischen Halloween ähnelt.

Schweden

Auch in Schweden begrüßt man sich in der vorweihnachtlichen Zeit mit 'God jul'.

Das Fest der heiligen Lucia am 13. Dezember bildet in dem Land mit der Hauptstadt Stockholm einen zusätzlichen Feiertag der Weihnachtszeit, die offiziell am 1. Advent beginnt.
'Jultomte', der schwedische Weihnachtsmann bringt am Heiligen Abend zusammen mit dem 'Julbock' die Geschenke der Kinder in die schwedischen Häuser. Auch hier gilt der 'Julbock' als traditionelles Weihnachtssymbol und wird häufig aus Stroh und Schleifenband gefertigt und mit anderen weihnachtlichen Symbolen auf dem Festtisch dekoriert. Zu den weihnachtlichen Farben gehören in Schweden Grün- und Rottöne.

Das Festmahl an Heiligabend wird in Schweden als 'Smörgåsbor' bezeichnet und zusammen mit der Familie eingenommen. Das Weihnachtsessen wird traditionell mit Weihnachtsschinken ('Juliskinka'), gekochten Kartoffeln mit Steckrüben, Toffee und Schokolade zelebriert.
Der schwedische Glühwein heißt ebenfalls 'Glögg' und wird ähnlich, wie in Finnland mit Johannisbeerensaft und Rotwein zubereitet.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.